Februar 2018 – wir starten unser nächstes Projekt

„La baruffe chiozzotte“ oder „Viel Lärm in Chiozza“ – für diese Kommödie von Carlo Goldoni aus dem Jahre 1761 haben wir uns entschieden. Eine erste Leseprobe hat bereits stattgefunden, ab Montag beginnen nun unsere Proben.

Chiozza, ein kleines Fischerdorf im Süden der Lagune von Venedig. Eigentlich ganz beschaulich; doch dann beginnen die Frauen des Dorfes, die auf die Heimkehr ihrer Männer vom Fischfang warten, aus dem Nichts eine Streiterei. Übel des Ganzen ist mal wieder: die Liebelei.

Es wird turbulent, wenn Stück für Stück alle Beziehungen zwischen Weiblein und Männlein zu zerbrechen drohen und zwischen keifenden Frauen, eifersüchtigen Liebhabern letztendlich nur ein Schlichter handfeste Raufereien und heftige Wortgefechte beenden und den Frieden im Dorf wieder herstellen kann.

Geplant ist, diese Kommödie im Spätsommer 2018 Unterm Ufer aufzuführen.

Wir brauchen weitere Unterstützer – sowohl auf als auch hinter der Bühne. Wer Interesse hat, melde siche gerne über info ‚at‘ notabuehne.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.